BEHANDLUNG

Bei der Dorn-Behandlung wird an dem Mensch von Fuß bis Kopf gearbeitet.
Durch Überprüfung und Abtasten wird die Beinlänge, der Beckenschiefstand und Fehlstellungen der Wirbelkörper
unter Dynamik des Menschen durch spezielle Handgriffe korrigiert.


Am Anfang steht immer die Überprüfung und Korrektur der Beinlängen, dabei liegen die Patienten mit dem Rücken auf einer Liege. Anschließend werden alle Beingelenke (Sprung-, Knie- und Hüftgelenk) einzeln überprüft und wird bei Bedarf mit ein paar speziellen Handgriffen korrigiert. Weiter geht es mit einer Überprüfung des Beckenstandes und gegebenenfalls dessen Berichtigung. Nun wird die Wirbelsäule abgetastet um die Fehlstellungen zu lokalisieren.
Zu guter Letzt werden die Wirbel durch sanften Druck in der Dynamik in die gerade Position eingerichtet.


Die Behandlungsdauer ist individuell und dauert zwischen 60-90 Minuten.