DORN-METHODE

Die Dorn-Methode ist eine sanfte manuelle Therapie. Es werden damit Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken korrigiert sowie Beinlängendifferenzen ausgeglichen. Sie findet u.a. Anwendung bei Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, Kopfschmerzen und Hexenschuss. Die ergänzende Breuss-Massage dient der Lockerung der Rückenmuskulatur und der Regeneration von Bandscheiben.

Von der Wirbelsäule aus werden alle Organe und Funktionen des menschlichen Körpers gesteuert. Nerven treten seitlich der Wirbelkörper aus und versorgen bestimmte Gebiete des Körpers.
Bestehen nun Fehlstellungen der Wirbel (z.B. durch Dauer- und einseitige Belastung, Stress, Unfall), so kommt es zu Blockaden (Energiestau und Schmerz) in der betroffenen Zone.
Diese Blockaden haben Auswirkungen auf Nerven, Durchblutung, Energie und Psyche. Bestehen solche Fehlstellungen über einen längeren Zeitraum, so lagern sich Stoffwechselprodukte ab und führen zu Schwellungen, Myogelosen und Verhärtungen.


Im persönlichen Gespräch stimmen wir gemeinsam die Behandlung auf Ihre individuellen Bedürfnisse ab.